Suche
  • GanzIch Nadelstich
  • by Claudia Ganz
Suche Menü

FrauPolly – etwas anders

Ich war vor kurzem in Köln in der Stadt und habe ein Kleid gesehen, dass mir nicht aus dem Kopf ging. Aber ich wolllte keine 200 € dafür zahlen, da ich so oft gar keine Kleider trage. Und dann fiel mir der Schnitt Frau Polly von Fritzi und Schnittreif ein und ich habe mein Glück versucht, den Schnitt abzuwandeln. Und zwar hatte das Kleid eine Falte ab Bauchnabelhöhe. Hierfür habe ich an der vorderen Mitte den Schnitt um 8 cm verbreitert, also parallel zum Bruch die Faltentiefe ergänzt.

Den Kragen habe ich weggelassen und statt dessen einen Beleg gebastelt.

Mir gefällt meine Frau Polly sehr gut. Noch schöner stelle ich sie mir mit einem Wollstoff vor.

Macht´s gut, Claudia

 

3 Kommentare

  1. Hallo Claudia…

    Alles Liebe und Gute für 2018…

    Ich hoffe, es geht Dir gut!?

    Ich bin ein stiller Leser deines tollen Blogs und habe bisher noch keinen Kommentar abgegeben. Doch jetzt muss ich mich auch mal zu Wort melden: Dieses Kleid ist megaschön und für mich eine
    Inspiration…schwarzen Sweat habe ich schon gewaschen parat liegen…allerdings würde ich das Schnittmuster Frau Fannie umändern, ich denke das geht auch wenn man das Rockteil direkt mit anschneidet. Meine Frage wäre nun an Dich: die Falte im Vorderteil …lässt du den Stoff innenliegend ganz oder schneidest du die Falte auf Nahtzugabe zurück? Ich hoffe, Du verstehst, was ich meine…

    Liebe Grüße

    Silke

    • Guten Morgen Silke,
      dir auch alles Liebe und gute für 2018.
      Danke für deine lieben Worte. Ich habe lange überlegt, ob ich die Falte zurückschneide oder nicht. Ich habe mich dagegen entschieden und sie breit auseinander gebügelt. So liegt sie schön flach an.
      Ich hoffe, das hilft dir weiter.
      Liebe Grüße und einen schönen Tag,
      Claudia

      • Danke für Deine Antwort…jetzt kann es losgehen…

Kommentare sind geschlossen.